Islamic State Censorship

× Islamic State Censorship

Perfect censorship is invisible. Not only do the things disappear that ought to be censored, but all references to the act of censorship itself are avoided. If censorship on the other hand remains visible, this is not necessarily to be understood as a neglect on the part of the censor, but rather the act of censorship itself today has become a rhetoric instrument. Censorship that remains visible refers to the actions of the censor and his or her moral and political claims.

This is precisely what can be found quite regularly in many islamist propaganda videos. The images shown here are all stills from such sources. And none of the propaganda has been added afterwards.

It is important to keep in mind that each of these images has been used in these videos voluntarily. No one forces ISIS directors to include, let’s say, an image of Angela Merkel or Hillary Clinton, since this would normally be considered taboo – even if censored. But showing that you censor might be what it is all about.

Even more perverted is the presentation of violence. It seems not be an issue at all to show dead and destroyed bodies (of men), but don’t you dare to show a naked navel or bare back, let alone a sliver of underwear.

Quite symptomatic is the huge picture in the center of the wall. Here a huge number of men is driven to their mass shooting. Most of their clothing has been taken from them – maybe for economic reasons -, so they show their naked backs. This is then censored for the video, while the execution itself is shown in every bloody detail.

Especially when it comes to images from the political stage, I find it extremely tragic how easy it is for these groups to have women disappear from these images. International politics and the politics of the Arab World is still dominated by men. Very few women participate in these meetings who have to be removed by ISIS and Co afterwards. This might be a reason why Germany seems to be somewhat underrepresented in this form of propaganda. Angela Merkel is being called a bitch quite frequently, but her face cannot be shown.

I did not include those images, where the blurring has been used to protect the identity of islamist fighters from prosecution by law enforcement agencies. On the surface this looks similar to the images shown here, but serves an entirely different purpose.


× Disclaimer/Haftungsausschluss

Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Betreiber dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Allein durch den Aufruf der kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Betreibers.

Diese Webseite enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte der Betreiber der Webseite keinen Einfluss hat. Deshalb kann für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird der Betreiber derartige Links umgehend entfernen.

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Betreibers der Webseite. Ausgenommen hiervon sind die explizit unter einer Creative Commons Lizenz freigegebenen Inhalte; diese sind als solche Eindeutig gekennzeichnet.